Beratungen zum Themenbereich “Inbetriebnahme, Betrieb und Prüfung von Druckanlagen nach der novellierten BetrSichV”

Fotosearch_bxp25502

Beratungsinhalte und -schwerpunkte

Die novellierte BetrSichV – Allgemeines
– Aufbau, Anwendungsbereich, Anwendungskonzept
– Überwachungsbedürftige Anlagen nach BetrSichV
– Gefährdungsbeurteilung mit Berücksichtigung neuer Unfallschwerpunkte
– Entfall des Bestandschutzes
– Fachkunde von Beschäftigten für Gefährdungsbeurteilungen und Instandhaltung
– Anforderungen an die Beschaffenheit von Arbeitsmitteln
– Prüfung von Arbeitsmitteln nach § 14

Die novellierte BetrSichV – Überwachungsbedürftige Druckanlagen
– Neue Begriffe
– Angleichung der Fluidgruppen an die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
– Unterschiede zwischen den Fluidgruppen nach Druckgeräterichtlinie und BetrSichV
– Abgrenzung Arbeitsmittel – überwachungsbedürftige Druckgeräte
– Besonderheiten bei der Einstufung von Rohrleitungen
– Inbetriebnahme von Druckanlagen: Ordnungsprüfung, technische Prüfung
– Wiederkehrende Prüfung von Druckanlagen und Anlagenteilen
– Neuregelung der Fristen bei wiederkehrenden Prüfungen durch befähigte Personen
– Ersatzprüfungen und Prüfkonzepte in der Praxis
– Eigenherstellung von Druckgeräten, Änderungen durch die DGRL 2014/68/EU
– Prüfpflichtige Änderungen im Anlagenbestand, Stand der Technik – Vorgehensweise in der Praxis
– Anforderungen und Auswahlkriterien für die Benennung von befähigten Personen

Das TRBS-Regelwerk zur BetrSichV
– Aufbau, aktueller Stand
– Relevante TRBS im Gefahrenfeld Druck, wichtigste Inhalte
– Anwendung in der betrieblichen Praxis

Schnittstellen zur Druckgeräterichtlinie
– Sicherheitsorientierte Beschaffungsprozesse
– Lieferumfang, technische Dokumentation, vertragliche Vereinbarungen.